Wohnregal für Köln

Konzeptidee zum Umbau von Büro- in Wohngebäude

  • wir brauchen 1.5 MIO NEUE WOHNUNGEN IN DEUTSCHLAND, nicht nur für Flüchtlinge
  • kein zusätzlicher Flächenverbrauch, d.h. Umnutzung, Aufstockung, Nachverdichtung ist gefordert
  • wir suchen Unterstützung durch MUTIGE BAUHERREN (mit Gebäuden, Dächern, Brachflächen), BEHÖRDEN (die kreativ und verantwortlich genehmigen), BANKEN und KOMMUNEN (die finanzieren und fördern) und FIRMEN (die mit anpacken)

ZEITGEMÄSSES UND BEZAHLBARES STADTWOHNEN FÜR ALLE GENERATIONEN UND GELDBEUTEL!

Umbau vom leerstehenden klassischen Büro- zum Wohngebäude - trotz Mittelflur und fehlendem Mittelturm - mit einem Mix von Kleinst-Appartments bis zu großen Familien-, Mehrgenerationen- und Clusterwohnungen gestaltet nach folgenden Nachhaltigkeits-Prinzipien:

  • SUFFIZIENZ - d.h., - weniger ist mehr..., sprich kostensenkende und energiesparende Reduktion der Quantität an m² zugunsten von Qualität an Raum, Ausstattung, Aufteilung (Variabilität) und Gemeinschaftsflächen
  • SHARE ECONOMY - d.h. Mehrwert durch gemeinschaftliche Flächen und Nutzungen
  • 2000 W - GESELLSCHAFT - d.h. 17.500 kWh/a u. Pers. Primärenergie-Verbrauch ist genug und reicht für alle
  • WOHNGESUNDHEIT - für Mensch und Umwelt durch baubiologisch ausgewählte Materialien und Konstruktionen
...SUFFIZIENZMAßNAHMEN

Zurück