Wohnen im Eifeler Mühlen-Denkmal

2. Bauabschnitt an der Mühlenanlage

Das ehemalige Lagergebäude neben der Mühle gehört zum Gebäudeensemble, welches in der Gesamtheit unter Denkmalschutz gestellt ist.

Das Gebäude wurde ursprünglich als Fachwerk-Konstruktion errichtet und in einem späteren Schritt nach hinten in massivem Mauerwerk ergänzt. Das ursprünglich als Heu- und Materiallager errichtete Gebäude war längere Zeit nicht mehr in Benutzung und wird nun zu Wohnzwecken saniert.

Das Bruchsteinmauerwerk der hinteren, Charakter und Erscheinungsbild prägenden Wand, wurde unverputzt sichtbar erhalten und durch Neuverfugung und Sicherung technisch und gestalterisch ertüchtigt. Soweit für die Wohnnutzung erforderlich und denkmalpflegerisch vertretbar, wurden neue Öffnungen im Maßstab der Ausfachungen hinzugefügt. Öffnungen im Dach zur Belüftung und Belichtung der Speicherzimmer wurden als flach in der Dachebene einliegende Lichtbänder aus übereinander liegenden Flächenfenstern im Rhythmus der vorhandenen Dachbinderfelder hergestellt.

...näheres zur Sanierung

Zurück